Bad Lauchstädt

Goethetheater und Historische Kuranlagen

Führungen durch den Kurpark, Herzogspavillon (historischer Spielsalon von 1735), das Goethe-Theater, Duschpavillon und Neues Schillerhaus von November bis März auf Voranmeldung, April bis Oktober Di–So und Feiertage 10.30, 14.00 und 16.00 Uhr

Außerdem finden Konzerte, Opernaufführungen u.v.m. im historischen Theater statt.

Wir empfehlen für Ihr leibliches Wohl die Lauchstädter Gaststuben im Kurpark, täglich geöffnet von 11.30 Uhr bis 22.00 Uhr.

Merseburg

Das Dom-Schloss-Ensemble aus der Renaissance ist ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Das Schlossmuseum hat von März bis Oktober täglich 9–18 Uhr und von November bis Februar täglich 10–16 Uhr geöffnet. Auch der Dom, berüht durch die Merseburger Zaubersprüche, kann zu den genannten Öffnungszeiten besichtigt werden und läd zu zahlreichen Veranstaltungen und Gottesdiensten.

Eisleben

Die Stiftung Luther Gedenkstätten Sachsen-Anhalt läd ein zur Besichtigung des Luther Geburtshauses sowie Luthers Sterbehaus: April bis Oktober: täglich 10:00-18:00 Uhr, November bis März: Di bis So 10:00-17:00 Uhr, montags geschlossen

Auf dem Weg nach Eisleben kommen Sie vorbei am Süßen See mit Schloss und Schlosscafe in schöner Lage. Ringsum laden Weingüter wie die „Rollsdorfer Mühle“ oder auch Straußwirtschaften verschiedener Winzer im Weinort Höhnstedt zum gemütlichen Verweilen.

Querfurt

Die Burg Querfurt ist die größte Burg Mitteldeutschlands und auch als Filmkulisse international geschätzt. Das Burg- und Bauernmuseum (nur im Sommer) haben für Sie zwischen November und März Di–So von 10–16Uhr, Mo geschlossen, zwischen April und Oktober von 10-18 Uhr geöffnet.

Freyburg

Die Saale-Unstrut-Region strebt die Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe an. Im Weinmuseum der Freyburger Neuenburg findet man vielzählige Informationen zur Geschichte und Pflege der kulturellen Güter, Schlösser, Burgen und Klöster des Mittelalters im Herzen Mitteldeutschlands. Burg auf der Anhöhe, Weinmuseum, Doppelkapelle haben von April bis Oktober tägl. von 10–18 Uhr und von November bis März von 10–17 Uhr für Sie geöffnet.

Ein besonderes Hightlight kann auch ein Ausflug in die berühmte Rotkäppchen Sektkellerei werden. Sie können an Einzel- oder Gruppenführungen teilnehmen, Mo-Fr von 11–16 Uhr und am Wochenende 11 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr und 15.30 Uhr.

Halle (Saale)

Schauen Sie sich die wunderschöne Altstadt mit der Marktkirche und dem Roten Turm an oder besuchen Sie eines der zahlreichem Museen: Die Franckeschen Stiftungen, Händelhaus, Saline, Moritzburg, den Dom und die Neue Residenz. Sie finden gute Parkmöglichkeit in den Tiefgaragen am Hansering, des Händelkarrees oder Ritterhauses. Zahlreiche Gaststädten und Restaurants laden zu regionalen Genüssen oder auch gehobener Küche.

Im Norden der Altstadt erwartet Sie an der Saale die Burgruine Giebichenstein mit Teilen der Kunsthochschule. Auch dort locken neben einer wunderschönen Landschaft zahlreiche Lokale wie die Berschänke, das Gasthaus zum Mohr u.v.m.

Auch der Hallesche Bergzoo ist immer einen Besuch wert.